Prozesskostenhilfe

 

 

 

Wann bekomme ich Prozesskostenhilfe

 

Sie erhalten Prozesskostenhilfe, sofern Sie

 

 

  • nach ihren persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnissen die Kosten der Prozessführung nicht, nur zum Teil oder nur in Raten aufbringen können und
  • die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichende Aussicht auf Erfolg bietet und nicht mutwillig erscheint.
  •  

 

Sie müssen also bedürftig im Sinne des Gesetzes sein und es müssen hinreichende Erfolgsaussichten bestehen. Ob Ihre persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse Prozesskostenhilfe zulassen, können Sie prüfen unter

 

http://www.pkh-rechner.de/favicon.ico

 

 

Ob die beabsichtigte Rechtsverfolgung oder Rechtsverteidigung hinreichend Erfolg bietet, kann ein erfahrener Fachanwalt für Arbeitsrecht regelmäßig beurteilen.

 

 

Rückforderung gewährter Prozesskostenhilfe

 

Prozesskostenhilfe kann vom Gericht zurückgefordert werden, wenn sich herausstellen sollte, dass

 

  • das Streitverhältnis bewusst falsch dargestellt wurde
  • unrichtige Angaben über die persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnisse gemacht wurden
  • sich Ihre persönlichen oder wirtschaftlichen Verhältnisse innerhalb von vier Jahren verbessern.
  • sie länger als drei Monate mit einer eventuellen Ratenzahlungsverpflichtung in Verzug geraten.

 

 

 

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Hier finden Sie uns

 

Kanzlei

KANZLEI BERNDT

Fachanwaltskanzlei

für Arbeitsrecht

 

Anschrift

Kaiserstraße 38

78628 Rottweil

 

Telefon

0741 / 170 700

Telefax

0741 / 170 70 70

E-Mail

kanzlei-berndt@t-online.de

 

Oder nutzen Sie unser E-mail-Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Anwaltskanzlei Berndt